Oö: Brand im Reifelager eines Kremsmünsterer Betriebes

KREMSMÜNSTER (OÖ): Am 15. April 2020 um 22:19 Uhr wurde die Feuerwehr Kremsmünster zu einem Brandmeldealarm im Reifelager eines schaumstoffverarbeitenden Betriebes alarmiert. Bei der Lageerkundung wurde eine starke Rauchentwicklung im Kellerbereich des Reifelagers, in dem zwei Schaumstoffblöcke mit ca. 2m Breite x 1,2m Höhe x 15m Länge gelagert waren, entdeckt.

Während ein Atemschutztrupp zum Schaumstoffblock vor ging, löste die Sprinkleranlage, die durch die Durchzündung des Blockes aktiviert wurde, aus und löschte den Brand ab. Die Aufgabe der Einsatzkräfte beschränkte sich auf Nachlöscharbeiten. Mit Hilfe eines Förderbandes, auf dem die Blöcke gelagert sind, wurden diese Richtung Zugang zum Keller gefördert. Im Anschluss bestand die Aufgabe für die Atemschutztrupps darin, die Blöcke zu zerkleinern und händisch aus dem Keller ins Freie zu bringen.

Hier wurden letzte Glutnester abgelöscht. Während der Arbeiten verletzte sich ein Feuerwehrmann am Bein und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Aufgrund der Früherkennung durch die Brandmeldeanlage, die Auslösung der Sprinkleranlage und das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte großer Schaden verhindert werden und die Produktion kann ganz normal fortgesetzt werden.

Im Einsatz befanden sich 7 Feuerwehren mit 120 Mann.

Freiw. Feuerwehr Kremsmünster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.