D: Großbrand beim Bremerhavener Ruderverein

BREMERHAVEN (DEUTSCHLAND): Gegen 6:00 Uhr wurde der Integrierten Regionalleitstelle in Bremerhaven am 17. August 2020 eine starke Rauchentwicklung beim Ruderverein Bremerhaven in der Stresemannstraße gemeldet. Der erste Löschzug, der Rettungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf wurden alarmiert.

Bereits auf Anfahrt konnte aus weiter Entfernung eine hohe schwarze Rauchwolke gesichtet werden. Sofort wurden umfangreiche Löschmaßnahmen eingeleitet. Dabei wurden mehrere Angriffstrupps mit insgesamt sechs Strahlrohren und zwei Drehleitern für die Brandbekämpfung eingesetzt. Der Brandrauch zog zunächst Richtung Kapitänsviertel und Arbeitsamt, später dann auch Richtung Lehe.

Die Bevölkerung wurde durch mehrere Warnapps und den Rundfunk gewarnt, die Fenster, Türen zu schließen. Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen, die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Um 7:40 wurde ein weiterer Brand in einer Firma im Fischereihafen der Feuerwehr Bremerhaven gemeldet. Dabei handelte es sich um eine Verpuffung in einer Maschinenhalle in der Straße am Fladengrund, bei der ein Mitarbeiter verletzt wurde. Nähere Umstände stehen zurzeit noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.