D: Großbrand Geschäftshaus in Molfsee → mehr als 24 Stunden im Einsatz

MOLFSEE (DEUTSCHLAND): Um ca. 11:40 Uhr wurde die Feuerwehr Molfsee am 21. August 2020 zu einem Feuer in die Straße Studthaken gerufen. Bei Eintreffen der ersten wurde eine starke Verrauchung festgestellt.

Es wurden daraufhin alle umliegenden Wehren mitalarmiert. Zur Zeit (nachmittags) sind ca. 150 Einsatzkräfte vor Ort, um das Feuer zu löschen. Da das Dach mit einer Photovoltaikanlage bedeckt ist und das Dach aus Bitumen besteht, gestalten sich die Löscharbeiten schwierig.

Update: Über 24-Stunden-Einsatz

Nach einem über 24-stündigen Einsatz der Feuerwehren in Molfsee, ist das Feuer endlich gelöscht. Einsatzleiter Michael Hamann konnte um ca. 16:30 Uhr “Feuer aus” melden. In der Nacht zum 22.08.2020 wurde das brennende Bürogebäude mit einem Bagger eingerissen. Dadurch war erst der Zugang zu allen Glutnestern möglich. Die Löscharbeiten zogen sich dann bis in den kommenden Nachmittag hinein.

Im Laufe des Einsatzes wurde ein Supermarkt, der sich in unmittelbarer Nähe zum Brandobjekt befindet, evakuiert und geschlossen. Erst nach Freimessung durch die Einsatzkräfte, konnte das Geschäft am Samstag, 22.08.2020, wieder geöffnet werden. Die verletzten Personen (Rauchgasvergiftung) konnten noch am Freitag, 21.08.2020, das Krankenhaus verlassen.

Über die Schadenshöhe-und ursache kann zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.