Ktn: Elektroverteiler in Villacher Betriebsstätte fing Feuer und verraucht Gebäude

VILLACH (KTN): Kurz vor 11:30 Uhr des 13. Oktober 2020 wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der FF Judendorf und der FF Völkendorf zu einem Elektroverteilerbrand in einer Villacher Betriebsstätte alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache fing der Elektroverteiler Feuer und führte zu einer starken Rauchentwicklung im Gebäude. Der Großteil der Mitarbeiter konnte den Gefahrenbereich noch rechtzeitig und unversehrt verlassen – bis auf ein paar wenige, die geistesgegenwärtig den Brand schnell mittels Handfeuerlöscher eindämmen und löschen konnten.

Durch das rasche Handeln der Mitarbeiter, konnte nach Eintreffen der Feuerwehr, schnell Entwarnung gegeben werden. Seitens der Hauptfeuerwache wurden noch Nachkontrollen mittels Wärmebildkamera durchgeführt. Gemeinsam mit dem Betriebselektriker wurde im Anschluss der Verteilerkasten noch stromlos gemacht. „Durch das vorbildhafte Verhalten der Mitarbeiter, konnte ein Ausbreiten des Brandes verhindert werden” so HBI Harald Geissler Kommandant der Hauptfeuerwache Villach. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Nach rund einer Stunde konnte der Löschzug der Hauptfeuerwache Villach in das Sicherheitszentrum der Stadt Villach einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Im Einsatz standen rund 20 Mann mit 6 Fahrzeugen.

Hauptfeuerwache Villach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.