Bayern: Sattelzug steckt im Tunnel → Luft raus einmal mehr die Lösung

MÜNCHEN (BAYERN): Auf der Thalkirchner Straße in München ist am Mittwochmittag, 21. Oktober 2020, ein Lkw in der Unterführung stecken geblieben: Der spanische Fahrer hatte auf dem Weg zur Großmarkthalle die Höhe seines Lasters unterschätzt.

“Mit Schwung in den neuen Tag” – so schaffte er es ganze 39 Meter, bis der Brummi in der Unterführung steckenblieb. Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie ein Rüstwagen als technische Unterstützung wurden mit dem bekannten Einsatzstichwort “Lkw steckt in Thalkirchner Unterführung fest!” alarmiert.

Nachdem die Luft aus den Reifen des Lastwagens gelassen wurde, konnte das Fahrzeug behutsam rückwärts aus seiner Zwangslage manövriert werden. Im Anschluss mussten Teile des defekten Dachaufbaus demontiert und die Reifen von der Feuerwehr wieder mit Luft befüllt werden.

Mit einer Blaulicht-Eskorte wurde der Lkw danach zu seinem eigentlichen Ziel – der Großmarkthalle – begleitet. Nach etwa einer Stunde Arbeitszeit war die Thalkirchner Straße wieder befahrbar und der kurzzeitige Verkehrsstau hatte sich wieder aufgelöst.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.