Nö: Feuerwehreinsatz nach Reitunfall in Großweikersdorf

GROSSWEIKERSDORF (NÖ): Am 24. Oktober 2020 um 16:21 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Pager und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext “Schottgruber, Großweikersdorf am Feldweg entlang, Sturz vom Pferd, Tragehilfe für Rettungsdienst, C2 im Anflug” alarmiert.

Zwischen Ameisthal und Großweikersdorf hatte sich ein Reitunfall ereignet, wozu die Feuerwehr Großweikersdorf zur technischen Hilfeleistung gerufen wurde. Beim Eintreffen im fraglichen Gebiet war der genaue Unfallort nicht ersichtlich, jedoch war es dem mitalarmierten Rettungshubschrauber „Christopherus 2″ möglich, den Unfallort ausfindig zu machen. Mit den großen Einsatzfahrzeugen war es nicht möglich, auf den durchnässten Feldwegen zum Unfallort zu gelangen, weshalb ich erneut das Einsatz-Quad bewähren konnte.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt war nur noch die Unterstützung beim Verladen der Patientin in den Hubschrauber erforderlich. Anschließend konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt, und die Fahrzeuge gereinigt werden.

Im Einsatz standen für ca. 1 Stunde:

  • die FF Großweikersdorf mit 24 Mitgliedern und vier Fahrzeugen (Rüstlösch-, Versorgungs-, Wechselladefahrzeug und Quad)
  • das Rote Kreuz Großweikersdorf mit dem RTW
  • die Polizei Großweikersdorf
  • der Rettungshubschrauber „Christopherus 2″

Freiw. Feuerwehr Großweikersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.