Nö: Brand einer Werkstätte neben dem Feuerwehrhaus Wiener Neudorf

WIENER NEUDORF (NÖ): Am späten Nachmittag des 23. Februar 2021 kam es in Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) zu einem Brand in einer Werkstatt eines Kfz-Schulungszentrums. Die anwesenden Mitarbeiter bemerkten das Feuer erst durch eine im Gebäude heulende Alarmsirene.

Während ein Mitarbeiter erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher unternahm, alarmierte ein Kollege die Feuerwehr auf kurzem Wege persönlich: das Wiener Neudorfer Feuerwehrhaus befindet sich direkt gegenüber des Schulungszentrums.

Durch die zufällig anwesende Hausmannschaft konnte das erste von insgesamt sechs Feuerwehrfahrzeugen innerhalb weniger Augenblicke nach der Alarmierung zum nahe gelegenen Einsatzort ausrücken. Der Brand in der Werkstatt musste in weiterer Folge durch zwei Atemschutztrupps mit zwei Löschleitungen bekämpft werden. Ein weiterer Atemschutztrupp wurde für Kontrollarbeiten im Obergeschoß eingesetzt.

Zusätzlich wurden die Feuerwehrmänner darüber informiert, dass sich in derselben Box ein Elektrofahrzeug befindet. Ein Übergreifen der Flammen auf das alternativ angetriebene Fahrzeug konnte verhindert werden. Besonders aufwendig gestaltet sich die Abfuhr der heißen und giftigen Brandgase aus dem Gebäude: Zu diesem Zweck musste ein durch den Brand beschädigtes Garagentor mit dem Gabelstapler der Feuerwehr angehoben werden.

Um die Entrauchung zu unterstützen wurden drei Hochleistungslüfter in Betrieb genommen. In weiterer Folge wurde auch das Flachdach kontrolliert und die Werkstätte für die Brandursachenermittlung durch die Polizei ausgeleuchtet.

Insgesamt standen über 30 ehrenamtliche Mitglieder gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Polizei bis in die Abendstunden im Einsatz.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neudorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.