D: Brennender Wohnhaus-Dachstuhl in Schermbeck

SCHERMBECK (DEUTSCHLAND): Um 11:26 Uhr des 26. März 2021 wurden die Löschzüge Schermbeck und Altschermbeck der Feuerwehr Schermbeck mit dem Einsatzstichwort “Dachstuhlbrand” zur Overbecker Straße in Uefte alarmiert. 

Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte erkennen, dass der Dachstuhl des betroffenen Einfamilienhauses in voller Ausdehnung brannte. Umgehend wurden Löschmaßnahmen durch die Feuerwehr eingeleitet. Gezielt wurden über die Drehleiter mittels eines C-Rohres die Löscharbeiten vorgenommen. Gleichzeitig ging ein Trupp in den Innenangriff um von dort aus den Brand zu bekämpfen. Aufgrund der zu diesem Zeitpunkt fortgeschrittenen Einsturzgefahr des Daches wurden nach kurze Zeit die Löschmaßnahmen nur noch per Außenangriff vorgenommen. Zur Unterstützung wurde zudem die Drehleiter der Feuerwehr Dorsten nachalarmiert. 

Anschließend musste für die weitere Brandbekämpfung ein Teil der Dachkonstruktion entfernt werden, um an kleinere Brandnester zu gelangen. Diese wurden ebenfalls mit Wasser abgelöscht. Nachdem die Nachlöscharbeiten beendet wurden, wurde die Einsatzstelle zwecks Feststellung der Brandursache an die Polizei übergeben. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.