Schweiz: Schienentraktor bei Rangiermanöver in Frauenfeld entgleist

FRAUENFELD (SCHWEIZ): Bei einem Rangiermanöver in Frauenfeld ist am Donnerstagvormittag, dem 22. April 2021, ein Schienentraktor entgleist.

Gegen 10 Uhr war ein 58-Jähriger damit beschäftigt, Güterwagen beim Postverteilzentrum zu rangieren. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau befuhr die Komposition ein Stumpengleis und kollidierte mit dem Prellbock. Trotz sofort eingeleiteter Vollbremsung konnte der Lokführer nicht verhindern, dass der Schienentraktor entgleiste. Beim Unfall wurde niemand verletzt, es entstand erheblicher, noch nicht bezifferbarer Sachschaden.

Zur Bergung des Schienenfahrzeuges musste ein Spezialkran aufgeboten werden. Spezialisten der Schweizerischen Bundesbahnen begleiteten die Arbeiten. Die Feuerwehr Frauenfeld sperrte die Römerstraße und leitete den Verkehr um. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der laufenden Abklärungen. Gemäß Darstellung der Schweizerischen Bundesbahnen hat die Entgleisung lediglich Auswirkungen auf den Güterverkehr. Postzüge können aktuell nicht verkehren; der weitere Güterverkehr ist mit Einschränkungen möglich. Die Personenzüge verkehren nach Fahrplan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.