Bayern: Pkw in München von Straßenbahn gegen Ampelmast gedrückt

MÜNCHEN (BAYERN): Am Donnerstagabend, 20. Mai 2021, sind im Münchner Stadtteil Laim eine Tram und ein VW Golf zusammengestoßen. Dabei wurde der Pkw gegen einen Ampelmasten gedrückt und die Fahrzeuginsassen leicht verletzt.

Die Straßenbahn war auf der Siglstraße in Richtung Agnes-Bernauer-Straße unterwegs, als der Fahrer des Kleinwagens in den Kreuzungsbereich zur Ludwig-Richter-Straße einfuhr. Dabei kollidierte die Tram mit dem Pkw und drückte diesen gegen einen Ampelmasten. Als die Feuerwehrkräfte an der Unfallstelle eintrafen, waren die beiden Insassen des Volkswagens bereits aus ihrem Fahrzeug befreit und wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Nach einer kurzen Behandlung vor Ort kamen beide zur weiteren Untersuchung in Münchener Kliniken.

Der Fahrer der Straßenbahn musste lediglich ambulant versorgt werden. Um den verklemmten Pkw zu bergen, setzten Mitarbeiter der MVG die Straßenbahn zurück. Anschließend zogen die Einsatzkräfte das Kraftfahrzeug mit einer Seilwinde aus dem Gleisbereich und schoben es an den Straßenrand. Die Tram konnte aus eigener Kraft in das Depot zurückgefahren werden. Zum genauen Unfallhergang ermittelt die Polizei. Der Sachschaden kann seitens der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.