Oö: Großfeuer in Gewerbebeobjekt mit fünf Firmen in Pasching → 11 Feuerwehren im Einsatz

PASCHING (OÖ): Per 00.42 Uhr des 26. Mai 2021 wurde die Freiwillige Feuerwehr Pasching und in weiterer Folge 10 weitere Feuerwehren zu einem Feuer in einem Gewerbebetrieb im Ortsteil Wagram alarmiert.

Update 22.35 Uhr: Polizeimeldung eingefügt

Textbericht auf ORF: Elf Feuerwehren mit 150 Einsatzkräften sind in der Nacht auf Mittwoch, 26. Mai 2021, bei einem Großbrand in einer Firmenhalle in Pasching (Bezirk Linz-Land) im Einsatz gewesen. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten verletzt. Ein Feuerwehrmann wurde in der Phase, als die Halle “richtig aufging” verletzt.

Bei der explosionsartigen Durchzündung der Halle begann sogar seine getragene FFP-2-Maske zu brennen. Der Mann wurde zur Behandlung von Gesichts- und Armverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Er erlitt Verbrennungen zweiten Grades auf der linken Hand und im Gesicht.

Das Kurzvideo (Kollinger)

Erstvideo – Detailvideo findet sich gegen Ende dieses Artikels weiter unten.

Ein Motorradfahrer wurde gegen 0.30 Uhr auf das Feuer aufmerksam und alarmierte die Einsatzkräfte. Als die ersten Feuerwehren am Brandort eintrafen, schlugen die Flammen bereits meterhoch aus der Halle.

Sie waren kilometerweit zu sehen. Wenig später stand das Gebäude in Vollbrand.

Immer wieder waren kleine Explosionen zu hören. Laut Wolfgang Meindl, dem Kommandanten der Feuerwehr Pasching, sind in der Halle mehrere Firmen eingemietet, darunter auch eine Autowerkstätte. Meindl ging davon aus, dass die Explosionen von Gasflaschen ausgegangen waren.

150 Feuerwehrleute versuchten den Brand einzudämmen, das Feuer drohte auch auf eine andere Firmenhalle überzugreifen. Den Feuerwehrleuten gelang es jedoch, das zu verhindern.

Eine Trafostation wurde ebenfalls ein Raub der Flammen. Dadurch waren vorübergehend 2.500 Gebäude ohne Strom.

Das Feuerwehrmagazin Brennpunkt wird zu entsprechender Zeit auch fachlich berichtenHeft 4/2021.

Info Bezirks-Feuerwehrkommando Linz-Land

„Beim Eintreffen der Feuerwehren stand ein Teil der weitläufigen Halle bereits in Vollbrand gestanden. Es hat während unserer Aufbauarbeiten in der Halle durchgezunden und die ist dann schlussendlich in Vollbrand gestanden. Wir haben aber unter Einsatz aller Kräfte quasi verhindern können, dass das Feuer überschlägt in die nächste Halle. Es sind in der Halle mehrere Firmen, das machte es etwas schwierig.

Unter anderem auch eine KFZ-Werkstatt, daher kamen die Explosionen von den Gasflaschen, die darin gelagert waren”, schildert HBI Wolfgang Meindl, Einsatzleiter der Feuerwehr Pasching“.

Auch eine Trafostation wurde durch die Flammen beschädigt. Rund 2500 Gebäude waren kurze Zeit ohne Strom, weil der Strom abgeschaltet werden musste. Ein Großaufgebot von 11 Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Linz AG standen im Einsatz. Die umliegenden Straßen wurden durch die Polizei weiträumig gesperrt.

Das Video in der Langfassung (Kollinger)

Video Laumat.at

Meldung der Polizei

In einem Firmengebäude im Gemeindegebiet Pasching brach am 26. Mai 2021 gegen 0:40 Uhr aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer aus. Anrainer entdeckten den Brandausbruch und verständigten den Feuerwehrnotruf. Insgesamt rückten elf Feuerwehren mit 164 Mann zur Brandbekämpfung aus. Das gesamte Objekt, in dem fünf verschiedene Firmen eingemietet waren, brannte dabei aus.

Ein Übergreifen auf andere Objekte konnte durch das rasche Eingreifen verhindert werden. Beim Löscheinsatz verletzten sich zudem zwei Feuerwehrmänner und wurden zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt OÖ übernommen und nach dem “Brand aus” im Beisein von einem Brandsachverständigen besichtigt.

Die Erhebungen zur Brandursache sind noch nicht abgeschlossen. Die Schadenssumme beträgt voraussichtlich mehrere hunderttausende Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.