Oö: Achsverlust nach Baumstreifung in Gunskirchen

GUNSKIRCHEN (OÖ): In Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) ist Sonntagmittag, 30. Mai 2021, ein Auto gegen einen Baum gekracht. Die zwei Insassen blieben augenscheinlich unverletzt.

Der Unfall ereignete sich auf der Straße Riethal im Gemeindegebiet von Gunskirchen. Ein Auto ist am Beginn einer Kurve offenbar seitlich gegen einen Baum gekracht. Dabei riss das Hinterrad ab, das Auto kam ins Schleudern. Die Einsatzkräfte wurden aufgrund einer eCall-Auslösung alarmiert, weil sich die Insassen nicht meldeten, wurde zudem Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt alarmiert.

Eingeklemmt war entgegen der Befürchtungen jedoch niemand. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, band ausgelaufene Betriebsmittel und unterstützte den Abschleppdienst beim Abtransport des Unfallfahrzeuges. Die Insassen blieben offensichtlich unverletzt. Die Polizei war hingegen mit den Erhebungen befasst, wer der beiden Insassen das Unfallfahrzeug gelenkt hat. Die Straße war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Pressefotos Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.