D: Schuppen zwischen zwei Wohnhäusern in Wienhausen steht in Vollbrand

WIENHAUSEN (DEUTSCHLAND): Am Morgen des 5. Juli 2021 wurde der Löschzug Wienhausen, bestehend aus den Ortsfeuerwehren Wienhausen, Bockelskamp, Offensen und Oppershausen, zu einem gemeldeten Scheunenbrand in den Storchenweg alarmiert.

Vor Ort eingetroffen fanden die Einsatzkräfte einen Schuppen zwischen zwei Wohnhäusern vor, welcher bereits in Vollbrand stand und auf das benachbarte Mehrfamilienhaus übergreifen zu drohte. Infolgedessen wurde umgehend ein massiver Löschangriff von außen vorgenommen und ein weiterer Trupp ging unter Atemschutz zur Erkundung in das Mehrparteienhaus vor, bei welchem bereits ein Fenster durch die starke Hitzeentwicklung geborsten war.

Aufgrund des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung auf umliegende Gebäude verhindert werden. Im Rahmen der Nachlöscharbeiten wurde dann das Dach des Schuppens mittels eines Einreißhakens aufgenommen und weitere Glutnester abgelöscht. Weitere Glutnester konnten im Giebelbereich des Wohnhauses lokalisiert und ebenfalls abgelöscht werden. Insgesamt kamen hierbei fünf Trupps unter Atemschutz zum Einsatz.

Die insgesamt 14 Bewohner:innen der beiden Wohngebäude wurden in enger Zusammenarbeit von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst aus den Gebäuden evakuiert und durch den Rettungsdienst in Augenschein genommen. Sie blieben aber weitestgehend unverletzt. Lediglich eine Person musste rettungsdienstlich behandelt werden, konnte aber an der Einsatzstelle verbleiben. Die Bewohner der ebenfalls betroffenen Wohnung konnten vorübergehend bei Bekannten untergebracht werden.

Der Einsatz für die Feuerwehren konnte gegen 06:20 Uhr beendet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Die Brandursache und die entstandene Schadenshöhe sind Bestandteil polizeilicher Ermittlungen.

Neben den oben genannten Ortsfeuerwehren war ebenfalls der Einsatzleitwagen aus Langlingen, die Polizei Celle mit vier Streifenwagen, der Rettungsdienst des Landkreises Celle mit zwei Rettungswagen, sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst (OrgL) des Landkreises Celle im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.