Die Geschichte eines Feuerwehrmannes, der den Jakobsweg bezwang

Michael W.s Geschichte ist eine Motivation für viele. Er wurde von einem ganz normalen Schüler zu einem Menschen der anderen ein besseres Leben beschert. 

Ein pilgernder Feuerwehrmann hilft Kindern 

Die Geschichte von Michel W. beginnt in einem ganz normalen Bezirk einer mittelgroßen Stadt in Deutschland. Wie so viele seiner Mitschüler interessiert sich Michael für Computer und Computer Spielens und ab und zu auch ein wenig für Basketball. Er ist nicht unbedingt die Sportskanone, die man sich unter einem Feuerwehrmann vorstellt aber nicht jeder zeigt sein Potenzial schon in der frühen Jugend. Das Internet in seinen Anfängen interessiert ihn besonders, dabei surft er auf Webseiten herum, die es mit dem Hobby des Computerspielens verbunden sind. Er surfte und suchte nach, für sein Hobby relevanten Informationen, ähnlich wie Freunde des Glückspiels auf Austria-BonusesFinder.com Informationen zu für sie ansprechende Boni finden können. Höchstens wettet er mal mit seinen Freunden ob er den nächsten Korb macht. 

Eine Karriere muss gefunden werden 

Die Schulzeit geht vorbei und Michael muss sich für eine berufliche Zukunft entscheiden. Da er nicht aus der reichsten Familie kommt, entscheidet man sich für eine solide Karriere als IT-Fachmann bei der Stadt. Ein Job der eine sichere Anstellung und ein regelmäßiges Einkommen verspricht. 

Neue Herausforderungen werden gesucht und gefunden 

Michael bleibt allerdings abenteuerlustig und er merkt in ihm steckt mehr als die Arbeit bei der Stadt von ihm abverlangt. Au feiner Reise nach Amerika gerät der Held unserer kleinen Geschichte in eine Situation in der er seine Berufung erkennt. Ein großer, weitflächiger Waldbrand ist entstanden und überall werden Helfer gesucht, die beim Löschen mitmachen können. Michael zögert nicht lange und bietet seine Hilfe an. Dem Besiter der Casino Bonus Finder Webseite, Tony Slotermann weiß, jeder muss seine Berufung im Leben finden. Dabei gibt es für jeden einenen anderen Weg seinen Bestimmung zu finden – manch einer spielt um Geld an Spielautomaten, ein anderer widmet sich voll und ganz der Musik oder ein anderer versucht seinen Mitmenschen zu helfen. Michael entschied sich für das Letztere. 

Michael erkennt in diesen Tagen aber wozu er gemacht ist. Er möchte auch nachdem der Waldbrand gelöscht ist weiter anderen Menschen in Not helfen und entscheidet sich nach seiner Rückkehr nach Deutschland eine Ausbildung zum Feuerwehrmann zu starten. Die Ausbildung verläuft gut und recht reibungslos. Schnell wird Michael zu einem festen Bestandteil seiner Feuerwache und sein Ehrgeiz hört hier nicht auf. Jedes Jahr nimmt er an den Meisterschaften der Feuerwehr in Berlin Teil und versucht sich stetig zu verbessern.   

Der Verein Paulinchen 

Während seiner Arbeit hat es jeder Feuerwehrmann leider immer wieder auch mit Brandopfern zu tun. Noch schlimmer ist es, wenn die kleinsten unter uns von feuern in Mitleidenschaft gezogen werden. Der Verein Paulinchen e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht Kindern, die unter Brandverletzungen leiden zu helfen. Auch Michael wurde auf diesen Verein aufmerksam und entschloss sich, dass er besonders hier noch etwas tun könnte. 

Der Jakobsweg 

Schon früher war Michael mit seinem Vater auf den berühmten Pilgerpfad nach Santiago de Compostela aufgebrochen. Der Weg bringt ihm, genauso wie vielen anderen innere Ruhe und Frieden. Nun kam Michael auf die Idee den Jakobsweg mit einer Spendenaktion für den Paulinchen e.V. zu verbinden. Er gab bekannt in voller Feuerwehrmontur den Weg von den Pyrenäen bis an die Spanische Westküste zu laufen.

Ein wahrlich beeindruckendes Vorhaben, für das er so viele Unterstützer fand, dass schnell ganze 25.000 Euro an Spenden zusammen kamen. Er absolvierte erfolgreich diesen schweren Weg und wurde anschließend sogar zu einem Lokalhelden, der sogar im Kino präsentiert wurde. Wirklich ein beeindruckender Lebensweg. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.