Bgld: Landes-Feuerwehrjugendleistungsbewerb 2021, Teil 2, in Badersdorf

BADERSDORF (BGLD): 2021 wurde der Landesbewerb der Feuerwehrjugend um das Leistungsabzeichen in Bronze und Silber auf zwei Etappen abgehalten. Für die nördlichen Bezirke fand der Bewerb bereits Ende Juli in Mattersburg statt. Mitte August 2021 ging es für die Jugendlichen aus den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf in Badersdorf ans Eingemachte.

Beim Leistungsbewerb der Feuerwehrjugend gilt es eine 60 Meter lange Löschleitung zu verlegen. Erschwerend kommt hier hinzu, dass diese 60 Meter mit Hindernissen wie Wassergraben, einer Hürde und einem Kriechtunnel gespickt sind. Dem nicht genug, muss ein Teil der Gruppe mit sogenannten Kübelspritzen beim Zielspritzen ihr Können zeigen, um schnell „Brand aus” geben zu können. Als Abschluss müssen noch Geräte auf den richtigen stellen abgelegt werden und Feuerwehrspezifische Knoten geknüpft werden.

Der zweite Teil des Bewerbes ist ein 400 Meter Staffellauf. Wie bereits bei der Hindernissbahn müssen auch beim Staffellauf mehrere Hindernisse, wie eine zwei Meter hohe Wand oder zwei Hürden zum überspringen beziehungsweise unterkriechen, überwunden werden.

Die Zeit wird gestoppt nachdem das letzte Mitglied der Gruppe mit dem Strahlrohr, welches hier als Stab fungiert, die Ziellinie überquert. Vor dem Überqueren muss das Strahlrohr über zwei C-Schläuche mit dem Verteiler verbunden werden.

Die Mitglieder der Feuerwehrjugend aus dem Bezirk Oberwart konnten in 14 Durchgängen ihr Können unter Beweis stellen und somit einen weiteren Schritt in ihrer Feuerwehrkarriere machen.

Bezirks-Feuerwehrkommando Oberwart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.