Deutschland: Wohnmobil auf Autobahn ausgebrannt

WALSRODE (DEUTSCHLAND): Am Freitag, 13. November 2015, wurde die Ortsfeuerwehr Walsrode gegen 12:15 Uhr auf die A27 gerufen, da dort ein Wohnmobil brennen sollte.


Bereits auf der Anfahrt war eine große, schwarze Rauchsäule festzustellen, kurz vor der Abfahrt Walsrode Süd in Fahrtrichtung Bremen stand ein Fahrzeug in Vollbrand. Daraufhin ließ der Einsatzleiter, Ortsbrandmeister Stephan Wagner, die Ortsfeuerwehr Krelingen nachalarmieren, um ausreichend Wasser an der Einsatzstelle zu haben. Unter Atemschutz wurde die Brandbekämpfung mit Wasser und Schaum eingeleitet. Erschwert wurden die Arbeiten durch Gas, welches aus Flaschen und einem fest eingebauten Tank ausströmte – Messungen mit einem Gasspürgerät ergaben erhöhte Werte.

 

Nach rund 30 Minuten waren die Flammen unter Kontrolle, die noch intakten Gasbehälter wurden weiter gekühlt. Während der Arbeiten war die A27 in beide Fahrtrichtungen gesperrt, was zu entsprechenden Staus führte. Es waren rund 30 Kräfte mit sechs Fahrzeugen vor Ort. Am Wohnmobil entstand Totalschaden.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon