Oö: Geisterzug durch kontrollierte Kollision gestoppt

KRENGLBACH (OÖ): Am Bahnhof Haiding musste am 30. Oktober 2017 ein führerloser Personenzug mittels einer geplanten Kollision gestoppt werden. Der Personenzug war scheinbar am Bahnhof Neumarkt-Kallham aus bisher noch ungeklärter Ursache ins Rollen gekommen und konnte erst am Bahnhof Haiding durch einen geplanten Zusammenstoß mit einem anderen Zug gestoppt werden.


Die Feuerwehren im betroffenen Bereich waren alarmiert worden um die Bahnübergänge entlang der Strecke zu sichern. Ein Personenzug, der von Linz über Wels nach Neumarkt-Kallham unterwegs war, wurde im Bahnhof Haiding gestoppt und die rund 50 Personen wurden evakuiert, bevor der führerlose Zug auf die Garnituren aufprallte. Es gab keine Verletzten, der Sachschaden ist aber enorm. Die ÖBB ist derzeit mit der Ursachenerhebung beschäftigt.

 

Opens external link in new windowFotokerschi.at


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Teste mich!


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon