Oö/Sbg: Feuerwehrjugend bei der Vierschanzentournee in Bischofshofen

HARTKIRCHEN (OÖ): Vom 4. bis 6. Jänner 2015 hatte die Jugendgruppe Hartkirchen einen Ausflug der besonderen Art. Wir waren eingeladen worden, die Feuerwehr in
Bischofshofen zu besuchen und bei dem Training der Skispringer dabei zu sein.

Vom 4. bis 6. Jänner 2015 hatte die Jugendgruppe Hartkirchen einen Ausflug der besonderen Art. Wir waren eingeladen worden, die Feuerwehr in Bischofshofen zu besuchen und bei dem Training der Skispringer dabei zu sein. Dieses Angebot nahmen wir natürlich freudig an.

Am 4. Jänner ging es pünktlich um 11:30 Uhr los und wir starteten unsere 2,5 stündige Fahrt nach Bischofshofen. Nach der Ankunft wurden die Zimmer bezogen und das Feuerwehrhaus erkundet. Bei der Führung durch das riesige Gebäude konnten wir vom Keller bis zum Schlauchturm alles besichtigen. Ein Highlight war der Gang durch die eigene Atemschutz-Hindernisstrecke (Käfig).

Am Ende durften wir sogar noch mit der Drehleiter das Feuerwehrhaus von oben betrachten. Dabei waren die mutigsten bis zu 25m über den Boden.
Die Aussicht war beeindruckend! Als Stärkung gab es dann Bosner zum Abendessen und danach gings ab auf die Schanze. Dabei konnte das Gelände in Ruhe begangen werden und sogar der anstrengende Anstieg bis hinauf zum Schanzentisch wurde gewagt. Nach der Rückkehr und einigen Gesellschaftsspielen waren die Kinder dann bettreif.

Am Montag ging es um 8:00 Uhr morgens mit einem Frühstück los und danach wurde die winterfeste Kleidung angezogen, denn wir wurden zum Zipfelbobfahren abgeholt. Abwechselnder Aufstieg und lustige Abfahrt brachten uns ganz schön ins Schwitzen. Bei der finalen Schneeballschlacht konnten wir manche Personen noch richtig eingraben. Zum Aufwärmen gab es im Feuerwehrhaus dann eine Gulaschsuppe ehe es um 15:00 Uhr wieder ab zur Schanze ging. Durch die tolle Organisation von Heli (Jugendbetreuer Bischofshofen) konnten wir sogar in den Backstage-Bereich gehen und die Skispringer hautnah erleben. So manches ergatterte Autogramm sorgte für leuchtende Augen.

Nach dem Abendessen ging es noch den Berg hinauf und es wurde bei Flutlicht gerodelt. Trotz einbrechender Müdigkeit hatten die Kids einen riesen Spaß. Nach so einem anstrengenden Tag schliefen dann auch die letzten bald friedlich ein. Am Dienstag wurde um 7:00 Uhr morgens aufgestanden und die Schlafräume gesäubert. Nach dem Frühstück, einem Rundgang im Ort und einer großen Portion Spaghetti ging es wieder nach Hause.

Wir möchten uns hiermit ganz herzliche bei der Feuerwehr Bischofshofen für den tollen Ausflug und die Organisation bedanken. Es war suuuuper! Danke!

Freiw. Feuerwehr Hartkirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.