Deutschland: 84-Jähriger bei Wohnungsbrand in Essen verletzt

ESSEN (DEUTSCHLAND): Bei einem Feuer in einer Doppelhaushälfte am Gedingeweg in Essen-Kray ist am Morgen des 6. Februar 2015 ein 84-jähriger Mann verletzt worden. Der ältere Herr hielt sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs alleine im Haus auf.

Er schaffte es selbständig zur Haustür, seine Nachbarn nahmen ihn bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte bei sich auf. Nach notärztlicher Versorgung brachten die Rettungskräfte ihn ins Krankenhaus. Bemerkt hatte das Feuer im Erdgeschoss nach Angaben der Nachbarin ein Passant, der mit seinem Hund die erste Runde drehte.

Der Brand muss sich offensichtlich über längere Zeit entwickelt haben, einige Fensterscheiben waren bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte geborsten, Feuerschein war sichtbar. Mit einem Rohr konnte das Feuer gelöscht werden, ein Hochdrucklüfter trieb den Brandrauch ins Freie. Die benachbarte Haushälfte musste nach Schadstoffmessungen ebenfalls belüftet werden. Im Laufe des Vormittags wird eine Brandnachschau durchgeführt. Das Haus ist derzeit unbewohnbar, die Brandursache wird ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.