Stmk: Brand in einer Wohnhausküche in Frauental, zwei rauchgasverletzte Jugendliche

FRAUENTAL (STMK): Am Montag, den 23. Februar 2015, hieß es für die drei freiwilligen Feuerwehren Frauental, Freidorf und Schamberg um 17:14 Uhr “Zimmerbrand”. In einer Wohnsiedlung ist ein einer Erdgeschoßwohnung in der Küche ein Brand ausgebrochen.

Ein Atemschutztrupp der FF Frauental rüstete sich bereits bei der Anfahrt mit den Atemschutzgeräten aus und konnte nach Erkundung des Einsatzleiters HBI d.F. Franz Strohmeier sofort den Innenangriff starten. Weitere Atemschutztrupps waren am Atemschutzsammelplatz in Bereitschaft. Durch das rasche Eingreifen der Kameraden konnte ein Ausbreiten in andere Räume zur Gänze verhindert werden.

Als der Brand ausbrach, befanden sich zwei Jugendliche in der Wohnung, die aber selbst die Wohnung verlassen konnten. Sie mussten aber beide von den angeforderten Rot-Kreuz Sanitätern und dem Notarzt versorgt und ins LKH Deutschlandsberg gebracht werden. Die genaue Brandursache und die Schadenshöhe ist zurzeit Gegenstand der Ermittlungen.
Nach rund eineinhalb Stunden konnten die Wehren wieder in ihre Rüsthäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Eingesetzt waren:

  • FF Frauental: 3 Fahrzeuge mit 18 Mann
  • FF Freidorf: 2 Fahrzeuge mit 12 Mann
  • FF Schamberg: 3 Fahrzeuge mit 15 Mann
  • ÖRK: 2 RTW, 1 NEF mit 9 Mann
  • Polizei: 1 Fahrzeug mit 2 Mann

Bereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.