Oö: 10-jähriges Jubiläum bei der Atemschutzleistungsprüfung im Bezirk Schärding

MÜNZKIRCHEN (OÖ): Am Samstag, den 28. Februar 2015, fand im Feuerwehrhaus Münzkirchen das 10-jährige Jubiläum der Abnahme des Atemschutzleistungsabzeichens in den verschiedenen Stufen statt.

Nach wochenlanger Vorbereitung, stellten sich insgesamt 18 Trupps zu je drei Atemschutzgeräteträgern. Bei der Atemschutzleistungsprüfung werden auf den vier Stationen sowohl praktische Kenntnisse als auch theoretisches Wissen der Teilnehmer überprüft. In einer aufgebauten Übungsstrecke müssen die Teilnehmer wie bei einem echten Atemschutzeinsatz bei vollkommener Dunkelheit eine Hindernisstrecke überwinden und verschiedene Aufgaben, wie das Retten von Personen, das Erkennen von Gefahrstoffen und das Löschen eines Brandes bewältigen.

Nach der Pflege und Wartung der Atemschutzgeräte hat jedes Truppmitglied noch eine schriftliche Prüfung abzulegen. Bei der höchsten Stufe Gold wird es noch etwas intensiver. Es muss eine Maske und der dazugehörige Lungenautomat mittels speziellem Prüfgerät fachmännisch überprüft werden. Es konnten alle 18 Trupps das begehrte „Atemschutzleistungsabzeichen“ in Bronze, Silber und Gold mit nach Hause nehmen.

Besonders erfreulich war auch die Teilnahme von bayrischen Kameraden, diesmal zwei Trupps von der Feuerwehr Neuburg am Inn. Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger und Leiter der Leistungsprüfung OAW Harald Hölzl bedankten sich bei allen Teilnehmern für die ausgezeichneten erbrachten Leistungen und wünschten den Atemschutzträgern unfallfreie Einsätze.

BFKDO Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.