Deutschland: Garage bei Brand im Inneren mit Büffelwinde geöffnet

HERDECKE (DEUTSCHLAND): Ein Garagenbrand aus der Straße “Am Spring” wurde der Feuerwehr Herdecke am Montag, 9. März 2015, gegen 15:35 Uhr gemeldet. Für die Feuerwehr wurde seitens der Kreisleitstelle “Stadtalarm mir Sirene” ausgelöst.

Vor Ort drang massiver Brandrauch aus einer verschlossenen Doppelgarage. Die Garage war direkt mit einem angrenzenden Einfamilienhaus verbunden. Personen waren nicht in Gefahr, da das Gebäude bereits geräumt war. Zunächst wurde das massive Tor der Garage mit einer "Büffelwinde" geöffnet. Die Feuerwehr ging mit zwei Trupps unter Atemschutz in die Garage zur Brandbekämpfung vor. Es brannte in einem Werkstattraum in der Garage. Der Mittelbrand wurde mit zwei C-Rohren gelöscht. Um eine Rauchausbreitung in das Wohnhaus zu verhindern, wurde ein mobiler Rauchverschluss gesetzt.

Ein in der Garage befindlicher Pkw wurde heraus geschoben, welcher durch die starke Rauchentwicklung beschädigt worden ist. Es entstand in der Garage und am Auto Sachschaden. Die Polizei war zur Ursachenermittlung vor Ort. Es können seitens der Feuerwehr keinerlei Angaben zur Brandursache und zum Sachschaden gemacht werden. Insgesamt waren 39 ehrenamtliche Einsatzkräfte mit zwei Löschzügen eineinhalb Stunden im Einsatz.

Weiter ging es für die Feuerwehr Herdecke um 17:12 Uhr. Die Polizei meldete aus der Zeppelinstraße eine hilflose Person hinter eine Wohnungstür. Daraufhin rückten Feuerwehr und Rettungsdienst aus. Vor Ort wurde die Tür eigenständig von dem Patienten geöffnet. Die Feuerwehr brauchte hier nicht tätig werden. Einsatzdauer: 30 Minuten,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.