Oö: Feuerwehr Altmünster zieht Bilanz bei Jahreshauptversammlung

ALTMÜNSTER (OÖ): Trotz rückläufiger Einsatzzahlen viel zu tun gab es für die Feuerwehr Altmünster im vergangenen Jahr 2014.

Vor zahlreichen Ehrengästen präsentierte Kommandant Christian Gruber bei der Jahreshauptversammlung eine beeindruckende Leistungsbilanz: drei Menschen und vier Tiere wurden bei 160 Einsätzen gerettet, beinahe 10.000 ehrenamtliche Stunden wurden geleistet, 20 Kameraden drückten bei Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule die Schulbank.

Bei den Übungen lag der Schwerpunkt bei der neuen Teleskopmastbühne. Dieses moderne Hubrettungsgerät, welches auch überörtlich zum Einsatz kommt, ersetzt die bereits 34 Jahre alte Drehleiter. Die beiden Jungfeuerwehrmänner Gerald Ahrer und Stefan Treml wurden angelobt und in die Aktivmannschaft übernommen, mehrere Kameraden wurden befördert bzw. für ihre langjährige Mitgliedschaft mit Dienstmedaillen des Landes OÖ ausgezeichnet.

Gut besucht war auch das Bootshausfest mit dem "Stanglfisch-Race", einem Ruderbewerb für Feuerwehrzillen am Traunsee. Ende Mai findet der Bezirksfeuerwehrbewerb in Altmünster statt, und auch die zehnjährige Partnerschaft mit der niederbayrischen Feuerwehr Geiselhöring soll an diesem Wochenende gefeiert werden. Den ausführlichen Jahresbericht sowie zahlreiche (Einsatz-)berichte finden Sie auf der Homepage der Marktfeuerwehr unter www.feuerwehr-altmuenster.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.