Tirol: Müllcontainerbrand bei einem Hochhaus im “Olympischen Dorf” in Innsbruck

INNSBRUCK (TIROL): Am 21.3.2015 wurde die Berufsfeuerwehr um 02:30 Uhr zu einem automatischen Brandalarm in einem Hochhaus in der Kajetan Sweth Straße 1 im Olympischen Dorf alarmiert. Die Berufsfeuerwehr rückte mit 3 Fahrzeugen aus.

Beim Eintreffen stellte der Einsatzleiter eine starke Verrauchung des Treppenhauses fest. Sofort wurden weitere Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Neu Arzl, Reichenau und Wilten nachalarmiert.  25 Bewohner wurden von der Berufsfeuerwehr ins Freie gerettet!
 
Von der Rettung Innsbruck wurden zwei der Bewohner mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung und ein verletzter Berufsfeuerwehrmann  in die Klinik Innsbruck gebracht. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.  Die Kontrolle und Entrauchung der betroffenen Bereiche im Hochhaus durch die Feuerwehr dauerte etwa eine Stunde.  
Die Brandursache wird durch den kriminaltechnischen Dienst der Polizei ermittelt. Das Gebäude wurde durch das Feuer und den entstandenen Rauch beschädigt. Alle Bewohner konnten nach Abschluss der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Im Einsatz standen 60 Mann der Feuerwehr mit 12 Fahrzeugen, die Rettung Innsbruck sowie die Polizei.

Berufsfeuerwehr Innsbruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.