Deutschland: Düsseldorfer Feuerwehr im Sturm-Dauereinsatz

DÜSSELDORF (DEUTSCHLAND): Das Sturmtief „Niklas“ sorgt auch am 31. März 2015 nachmittags weiterhin für ein erhöhtes Einsatzaufkommen mit Verkehrsbehinderungen im Stadtgebiet von Düsseldorf.

Zum jetzigen Zeitpunkt stehen ca. 67 Einsätze im Zusammenhang mit Sturmtief "Niklas" – acht dieser Einsätze werden momentan noch durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Düsseldorf bearbeitet. Hauptsächlich handelt es sich hierbei um Bäume, welche umzustürzen drohen, oder bereits umgestürzt sind sowie immer wieder auch um lose Dachziegel und Schornsteine. Verletzt wurde glücklicherweise zum jetzigen Zeitpunkt niemand.

Lkw-Auflieger auf Brücke beinahe umgekippt

Am Vormittag sorgte ein Einsatz der Feuerwehr auf der Fleher Brücke für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Hier war ein unbeladener Lkw vom Wind erfasst worden und der Auflieger des Lkw drohte umzukippen. Der gekippte Lkw wurde durch die Kräfte der Feuerwachen Hüttenstraße und Werstener Feld sowie den Spezialkräften der Feuerwache Posener Straße gesichert, aufgerichtet und unter Begleitung der Polizei von der Brücke herunter transportiert.

Aktuell ist im Bereich der Heinrichstraße mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen, da hier Dachziegel und Teile der Schornsteine von mehreren Häusern drohen auf die Fahrbahn zu fallen. Die losen Dachziegel und Schornsteine müssen umfangreich und zeitaufwändig mit Drehleitern der Feuerwehr entfernt werden. Die Feuerwehr empfiehlt daher, den Bereich der Heinrichstraße möglichst weiträumigzu umfahren.

Feuerwehr Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.