Bayern: Großflächiger Wasseraustritt aus 400 mm Leitung in München

MÜNCHEN (BAYERN): In den frühen Morgenstunden des 16. April 2015 ist es im Bereich des Thomasiusplatzes in Obergiesing zu einem Bruch einer 400 mm Wasserleitung gekommen. Das austretende Wasser unterspülte den Gehweg und legte einen mehrere Meter breiten Krater frei.

In einer Fontäne schoss nun das Wasser auf die Straße und verteilte sich großflächig. Es lief in zwei Tiefgaragen und den Keller eines Gebäudekomplexes. In einer der beiden Tiefgaragen stand es zirka 50 cm tief in den Schächten der Duplexparkanlage. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr München fuhren die Parkkonstruktion nach oben, sodass die Fahrzeuge nicht mehr im Wasser standen. In der zweiten Garage betrug der Wasserstand zirka 30 cm.

Nachdem Mitarbeiter der SWM die Leitung abgesperrt hatten und somit kein Wasser mehr austrat, lief auch das Wasser in den Tiefgaragen durch die hauseigenen Entwässerungsanlagen langsam ab. Lediglich die Kellerräume mussten in zweistündiger Arbeit leer gesaugt werden. Während der Arbeiten war die Balanstraße in betroffenen Bereich total gesperrt. Mittlerweile ist der Sicherheitsservice der Stadtwerke München dabei, den Schaden zu beheben.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.