Deutschland: Geringes Schadenausmaß bei zwei Kleinbränden binnen kurzer Zeit

DÜSSELDORF (DEUTSCHLAND): Am Samstagmittag, 18. April 2015, wurden innerhalb von 28 Minuten zwei Brände in Düsseldorf der Feuerwehr gemeldet. Bei allen Einsätzen handelte es sich um kleinere Brandstellen und es gab bei den beiden Einsatzstellen keine Verletzten!

Der Feuerwehr wurde um 14.13 Uhr telefonisch ein brennender Trockner in einem öffentlichen Waschsalon gemeldet. Nur kurz nach Alarmierung traf der zuständige Löschzug der Feuer- und Rettungswache Hüttenstraße an der Einsatzstelle ein. Der Waschsalon war leicht verraucht. Die Ursache wurde schnell gefunden: In einem Trockner hatte sich aus nicht geklärten Gründen Wäsche entzündet. Diese wurde von einer unbekannten Person vor Eintreffen der Einsatzkräfte entfernt. Der Trockner wurde kontrolliert und außer Betrieb gesetzt. Des Weiteren wurde der Salon mit Hochleistungslüftern vom Rauch befreit. Der Einsatz endete für die Feuerwehrmänner nach rund 30 Minuten.

Weggeworfene Zigarette setzt Unrat in Brand

Nur fünf Minuten nach einer telefonischen Feuermeldung in der Altstadt waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort. Neben dem Löschzug Münsterstraße wurde wegen der besonderen Situation in der Altstadt auch der Unterstützungslöschzug Quirinstraße alarmiert. Aufgrund einer unachtsam weggeworfenen Zigarettenkippe hatte sich Unrat in einem Lichtschacht entzündet. Der dabei entstandene Rauch zog in den Keller eines angrenzenden Hauses, in dem sich im Erdgeschoss ein Ladenlokal befindet. Zur Sicherheit und wegen der stärker werdenden Geruchsbelästigung wurde das Ladenlokal für ca. zehn Minuten von den Einsatzkräften geräumt. Der brennende Unrat wurde mit einer sog. Schnellangriffsleitung eines Löschfahrzeuges gelöscht. Parallel dazu wurden die Kellerräume und das Ladenlokal von den Feuerwehrmännern fachmännisch mit Spezialgerät gelüftet. Für die 35 Feuerwehrmänner waren die Maßnahmen ebenfalls nach ca. 30 Minuten beendet.

Feuerwehr Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.