Nö: Defekter Sattelzug wurde von der Feuerwehr von der S5 entfernt

TULLN (NÖ): Am 24. April 2015 forderte die Autobahnpolizei Stockerau die Feuerwehr Tulln um 14.34 Uhr zur Entfernung eines liegen gebliebenen Sattelzuges auf der Richtungsfahrbahn Wien der Stockerauer Schnellstraße an.

Ein Sattelzug einer tschechischen Spedition ist aufgrund eines technischen Defektes auf dem Verzögerungsstreifen der Abfahrt Tulln zum Stillstand gekommen. Da das defekte Schwerfahrzeug an dieser Stelle eine Gefahr für sich und andere Verkehrsteilnehmer, im Besonderen für jene welche die Abfahrt Tulln benutzen wollten, darstellte, wurde von der Exekutive und der ASFIANG die Gefahrenstelle abgesichert und die umgehende Entfernung angeordnet.

Daher wurde das Wechselladefahrzeug der Feuerwehr mit einer Schleppstange der Zugmaschine vorgespannt, der Sattelzug von der Autobahn geschleppt und direkt unter der Brücke der S5 im Bereich der Anschlussstelle Tulln sicher abgestellt.

Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr waren bereits um 15.41 Uhr wieder in Tulln eingerückt.

Eingesetzt waren:
Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Wechselladefahrzeug 2 und drei Mitgliedern
Autobahnpolizei Stockerau mit einem Fahrzeug
Straßenmeisterei der ASFINAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.