Nö: Feuerwehr Tulln bei Bergungsarbeiten auf der S5 bei Utzenlaa im Einsatz

UTZENLAA / TULLN (NÖ): Am 10. Juni 2015 wurde die Feuerwehr Tulln um 09.26 Uhr von der Feuerwehr Utzenlaa zur Unterstützung bei der Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall auf der Stockerauer Schnellstraße alarmiert.

Ein beladener Pritschenwagen vom Typ Fiat Ducato eines Gartenbauunternehmens aus dem Bezirk Krems, war mit einem Anhänger, sowie ein Kastenwagen vom Typ Ford Transit eines medizinischen Kurierdienstes, in Fahrtrichtung Wien unterwegs.

Bei Streckenkilometer 11,5 kam es zu einem Unfall, dessen genauer Verlauf aufgrund unterschiedlicher Zeugenaussagen noch Gegenstand polizeilicher Erhebungen ist, in dessen Folge der Anhänger vom Zugfahrzeug getrennt, total zerstört und die geladenen Steinfliesen auf der Fahrbahn verteilt wurden. Der Lenker des Fiat konnte den Pritschenwagen beschädigt am Pannenstreifen zum Stillstand bringen.

Der Lenker des Kastenwagens hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, geriet ins Schleudern und landete schwer beschädigt im Straßengraben. Alle Lenker und Fahrzeuginsassen blieben bei dem Unfall unverletzt. Nach der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei wurde der Kastenwagen mit dem Kranfahrzeug aus dem Straßengraben gehoben und auf das Abschleppfahrzeug verladen. Zeitgleich wurden die Überreste des zerstörten Anhängers mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges verladen und für den Abtransport vorbereitet.

Der Pritschenwagen wurde durch die Feuerwehr Utzenlaa von der Fahrbahn entfernt. Die Mitarbeiter der Straßenmeisterei der ASFINAG führten die Bergung des verlorenen Ladegutes sowie die umfangreiche Reinigung der Fahrbahn durch. Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Tulln waren um 12:04 Uhr wieder eingerückt.

Freiw. Feuerwehr Tulln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.