Nö: Nächtliche Autobergung auf der A2 bei Leobersdorf

LEOBERSDORF (NÖ): Um 03.05 Uhr des 2. Juli 2015 wurde die Nachtruhe der Leobersdorfer Feuerwehrmitglieder gestört: die Alarmierung zu einer Pkw-Bergung auf der A2 Fahrtrichtung Graz.

Beim Ausrücken wurde vom bereits anwesenden Rettungsdienst eine kurze Lagemeldung per Funk abgegeben. Der Einsatzort, mit zwei beteiligten Fahrzeugen wovon eines auf der Seite zu liegen kam, befand sich nach dem Parkplatz Triestingtal.

Beim Ausrücken wurde vom bereits anwesenden Rettungsdienst eine kurze Lagemeldung per Funk abgegeben. Der Einsatzort, mit zwei beteiligten Fahrzeugen wovon eines auf der Seite zu liegen kam, befand sich nach dem Parkplatz Triestingtal. Die Autobahnpolizei sicherte zu diesem Zeitpunkt bereits die Unfallstelle ab und eine verletzte Lenkerin wurde von der Rettung versorgt.

Nach Absprache mit der Autobahnpolizei wurde zuerst der im Frontbereich beschädigte Pkw mittels Ladekran auf das LAST-Fahrzeug geladen. Um den auf der Seite liegenden Kleintransporter aufstellen zu können wurde die Autobahn in Fahrtrichtung Graz für ca. 15 Minuten gesperrt. So konnte auch dieser mit Hilfe der Seilwinde wieder auf die Räder gestellt und mit der Hubbrille des LAST-Fahrzeuges zum Abtransport vorbereitet werden. Nach einer groben Fahrbahnreinigung wurde die Einsatzstelle an die ASFINAG übergeben, von welcher die restlichen ausgeflossenen Betriebsmittel gebunden wurden.

Nachdem beide Fahrzeuge gesichert abgestellt und die Fahrzeugbatterien abgeklemmt waren, konnte um 04:30 Uhr die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Freiw. Feuerwehr Leobersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.