Nö: Brand in einer Müllverwertungsanlage

MÖLLERSDORF (NÖ): Am 31. Juli 2015 um 13.48 Uhr wurde die Feuerwehr Möllersdorf gemeinsam mit allen Feuerwehren des Unterabschnittes Traiskirchen zu einem Brandeinsatz auf das Gelände einer Müllverwertungsanlage in Wienersdorf alarmiert.

Kurz nach der Alarmierung rückte bereits das Rüstlöschfahrzeug Möllersdorf (RLFA 3000) als erstes Löschfahrzeug, gefolgt vom Löschfahrzeug Möllersdorf (LFA) mit dem Atemluftanhänger aus. Gemeinsam mit dem örtlichen Einsatzleiter der Feuerwehr Wienersdorf wurde die Entscheidung getroffen, einen umfassenden Löschangriff mit Wasserwerfern und mehreren Strahlrohren, unter Zugabe eines Netzmittels um eine Tiefenwirkung des Löschwassers zu erreichen, durchzuführen.

Weiters wurde mittels Schwerschaumrohr der Brandherd bedeckt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde auch entschieden, die eigenen Einsatzkräfte mittels Drucklüftern und Hydroschildern zu schützen um zwischen Brandherd und Einsatzfahrzeugen ein Korridor zu schaffen. Die Aufgabe der Feuerwehr Möllersdorf war bei diesem Einsatz einerseits die Unterstützung bei der Brandbekämpfung und andererseits die Errichtung des Atemschutzsammelplatzes.

Zusätzlich wurden mit dem RLFA 3000 das Schaumrohr mit der im Fahrzeug fix verbauten Schaumzumischanlage Digi-Matik versorgt. Die entsprechende Netzmittelzugabe konnte durch diese Einrichtung gut gesteuert werden. Nachdem der Brand unter Kontrolle war und der gelagerten Müll mittels Radlader aus der Lagerhalle entfernt wurde, konnten alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Möllersdorf gegen 18.30 Uhr wieder einrücken.

Von der Feuerwehr Möllersdorf standen 29 Mitglieder mit fünf Einsatzfahrzeugen und dem Atemluftanhänger im Einsatz. Für den reibungslosen Einsatz möchten wir uns bei sämtlichen Einsatzorganisationen für die gute Zusammenarbeit bedanken.

FF Möllersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.