Nö: Kohlenmonoxid-Alarm in Tiefgarage: Konzentration von über 1.100 ppm

DEUTSCH-WAGRAM (NÖ): Am 6.8.2015 wurde die Freiw. Feuerwehr Deutsch-Wagram um 16:15 Uhr zu einem Kohlenmonoxid-Austritt in die Friedhofallee alarmiert. Die Rettung und die Polizei waren bereits vor Ort.

Bei Ankunft wurden die Einsatzkräfte von dem Rettungsdienst sofort über eine hohe CO-Konzentration in der Tiefgarage informiert. Mehrere Personen, welche in der Garage beschäftigt waren, wurden außerhalb des Gefahrenbereiches behandelt.

Mehr als 1.100 ppm
Der erste Atemschutztrupp wurde mit der Erkundung des betroffenen Objektes beauftragt. Mehr als 1.100 ppm wurden in der Parkgarage gemessen. Auch das Stiegenhaus und die Wohnungen im 1. und 2. Stock waren mit dem gefährlichen Atemgas kontaminiert. Die Ursache für den Gasaustritt waren Arbeiten mit motorisierten Geräten.
Nach Beendigung der Erkundungsmaßnahmen wurden zwei EX-geschützte Überdruckbelüfter in Stellung gebracht, um das Gas aus der Garage zu blasen. Auch die Feuerwehren aus Straßhof und Raasdorf wurden nachalarmiert, um mehr Druckbelüfter zum Einsatzort zu bringen.
Nachdem alle Lüfter im Einsatz waren und in regelmäßigen Abständen alle Räumlichkeiten kontrolliert wurden, konnte der Einsatz nach knapp vier Stunden beendet werden. 30 Mann waren mit sieben Fahrzeugen unserer Wehr vor Ort. Kurz vor 21 Uhr wurde eine weitere Messung durchgeführt, die aber keine gefährlichen Werte ergab.

Freiw. Feuerwehr Deutsch-Wagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.