Oö: Flurbrände halten Feuerwehren in Urfahr-Umgebung auf Trab

URFAHR-UMGEBUNG (OÖ): Alleine im Bezirk Urfahr-Umgebung musste am Freitagnachmittag, 7. August 2015, zwei Mal Alarmstufe 2 wegen einem Feldbrand gegeben werden.

In Schenkenfelden und in Kottingersdorf (Gemeinde Alberndorf) brannte ein Kornfeld. In beiden Fällen war eine Strohpresse der Brandauslöser und in beiden Fällen wurden jeweils fünf Freiwillige Feuerwehren zur Brandbekämpfung alarmiert.

Bei der extremen Trockenheit ist ein schnelles Eingreifen und das Sicherstellen der Wasserversorgen in der Erstphase durch Tanklöschfahrzeuge das Wichtigste, ansonsten würde sich das Feuer rasch über das gesamte Feld ausbreiten und durch Funkenflug weitere Brände bis hin zu Waldbränden auslösen. Einsätze bei Temperaturen über 30 Grad sind für die Freiwilligne Feuerwehrleute eine enorme Belastung und Anstrengung.

In den meisten Fällen, so wie Freitagnachmittag in Kottingersdorf, müssen zusätzlich weite Wegstrecken für den Aufbau einer Löschleitung zurückgelegt werden. "So wie beim Feldbrand letzte Woche, habe ich umgehend Alarmstufe 2 auslösen lassen, um sofort ausreichend Wasser zur Verfügung zu haben", berichtete Einsatzleiter und Kommandant der Feuerwehr Kottingersdorf Wilhelm Raber. Für Feldbrände sind in vielen Fällen die landwirtschaftliche Maschinen Brandursache. Diese arbeiten bei hohen Betriebstemeraturen und es kann schon ein Stein ausreichen, der einen Funkenschlag verursacht, um Felder in Brand zu setzen, erklärte der Pflichtbereichskommandant der Gemeinde Alberndorf Gerhard Gstöttenmayr im Gespräch.

Ein Landwirt berichtete der Pressestelle, dass die Bauern schon darauf achten, wenn die Felder bearbeitet werden, dass die Löschteiche vorher noch befüllt werden, um der Feuerwehr im Brandfall mit dem Wasser zu unterstützen. Auch bei den Bränden am Freitagnachmittag in Schenkenfelden und Kottingersdorf halfen die Landwirte mit Wassertransporten in Güllefässer mit. Die Warnung der hohen Brandgefahr beleibt aufrecht. Rauchen und offenes Feuer sind in Wäldern und auf Feldern mit angrenzendem Wald verboten. Überall sonst gilt besonders achtsamer Umgang.

Eingesetzte Feuerwehren im Bezirk
Feldbrand in Kottingersdorf
FF Haibach im Mühlkreis  
FF Alberndorf in der Riedmark  
FF Kottingersdorf  
FF Pröselsdorf  
FF Veitsdorf
 
Feldbrand in Schenkenfelden
FF Bad Leonfelden  
FF Habruck  
FF Königschlag  
FF Reichenau im Mühlkreis  
FF Schenkenfelden.

BFKDO Urfahr-Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.