Nö: Feuerwehr Korneuburg im Flüchtlings-Hilfseinsatz

KORNEUBURG (NÖ): Am Abend des 14. September 2015 langte die Anforderung seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes bei der Feuerwehr der Stadt Korneuburg betreffend eines Einsatzes zur Flüchtlingshilfe ein.
Konkret wurde das Wechselladerfahrzeug mit dem Logistikcontainer für den Transport von Hilfsgütern nach Nickelsdorf im Burgenland angefordert.

Gemeinsam mit anderen Feuerwehren aus Niederösterreich (Mödling, Grafenwörth, Wiener Neudorf,…) und deren Wechselladerfahrzeug wurde eine „Einsatzgruppe“ zusammengestellt.
Nach der Beladung in der Katastrophenlagerhalle des Roten Kreuzes im 23. Wiener Gemeindebezirk wurde im Mot-Marsch, unter Polizeibegleitung, nach Nickelsdorf verlegt.
Am dortigen Gelände des „Nova Rock“ wurden die Hilfsgüter (Decken, Zelte, Feldbetten) dringend für den Aufbau eines Lagers benötigt.

Vor Ort wurde noch in der Nacht von 14. auf den 15. September eine Schlafstelle für den erwarteten Flüchtlingszustrom aufgebaut. Dabei unterstützte auch das Österreichische Bundesheer mit rund 60 Mann, welche, gemeinsam mit den Feuerwehrkräften, auch die Hilfsgüter abluden.
Gegen 04:00 Uhr rückten die eingesetzten Korneuburger Feuerwehrkräfte wieder ein.
An dieser Stelle bewährte sich weder einmal das Konzept des Wechselladerfahrzeugs mit dem Logistikcontainer (elektrische Ladebordwand, Planenaufbau, Seitenbordwände).

Freiw. Feuerwehr Korneuburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.