Deutschland: Abteilung Heidelsheim der Feuerwehr Bruchsal stellt neues HLF 20 in den Dienst

Der stellv. Abteilungskommandant Jürgen Wagner erläuterte einige Eckdaten zum Fahrzeug. Das Fahrzeug ist auf einem Mercedes Atego 1629 in Euro V Ausführung mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 15 Tonnen. Das Fahrzeug wird von einem 6 Zylinder Reihenmotor mit 286 PS angetrieben der die Leistung an ein 5 Gang Allison Automatikgetriebe abgibt. Eine Rückfahrkamera, Schleuderketten und vier Scheibenbremsen geben ein Plus an Sicherheit. Der Aluminiumaufbau der Fa. Magirus bietet ausreichend Platz für die individuelle Beladung und persönliche Ausrüstung. Der Löschwassertank fasst 2000 Liter Wasser und der eingebaute Schaummitteltank 200 Liter. Die Feuerwehr Bruchsal Abteilung Heidelsheim, aber auch die Bevölkerung, kann stolz sein auf ein Fahrzeug mit neuester Ausrüstung und Technik zur Sicherheit aller Bürger.

Die stellv. Ortvorsteherin Sigrid Gerau überbrachte ebenso wie der stellv. Kreisbrandmeister Ulrich Koukola, Uwe Freidinger von der Fa. Magirus und Matthias Grasse von der Fa. Bastian herzliche Grüße und Glückwünsche zum neuen Fahrzeug. Im geistlichen Teil segneten Pfarrer Jörg Muhm und Gemeindereferentin Beatrix Körner das Fahrzeug und alle die darin unterwegs sind.
Im Anschluss an den offiziellen Teil hatte Uwe Freidinger, Vorsitzender des Fördervereins der Feuerwehr Heidelsheim, noch eine Überraschung. Er konnte der stellv. Kreisverbandsvorsitzenden Agathe Meinzer einen Scheck zugunsten der Gustav-Binder-Stiftung in Höhe von 1150 Euro überreichen.

Andreas Kroll dankte alsdann allen Beteiligten, welche die Beschaffung auf den Weg gebracht haben und schließlich umsetzten. Insbesondere der Stadt Bruchsal, der Feuerwehr Bruchsal, dem Fahrzeugausschuss der Abteilung Heidelsheim und an die Firmen die das ganze realisiert haben.

Freiw. Feuerwehr Bruchsal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.