Wien: Taxi fast senkrecht stehend in Baugrube gelandet

WIEN, 11. BEZIRK: Gegen 03.55 Uhr des 17. Oktober 2015 durchbrach ein Taxi in Wien–Simmering die Baustellenabschrankung einer zur Sanierung des Straßenkanalsystems hergestellten, ca. 10 Meter tiefen Baugrube. Das Fahrzeug kam nahezu senkrecht in der Baugrube zum Stillstand.

Der Fahrer des Taxis konnte sich vor dem Eintreffen der Berufsfeuerwehr Wien selbst aus dem Fahrzeug befreien und aus der Baugrube klettern.
Nach Absicherung der Unfallstelle sowie der Kontrolle der Baugrubenabstützung wurde das Unfallfahrzeug mit dem Kranfahrzeug der Berufsfeuerwehr Wien aus der Baugrube gehoben und auf einem Parkstreifen gesichert abgestellt. Die Baustellenabschrankung wurde provisorisch hergestellt. Der Taxilenker wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Berufsfeuerwehr Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.