Nö: Autobergung nach Verkehrsunfall auf der S6 bei Gloggnitz

GLOGGNITZ (NÖ): Gegen 06:30 Uhr wurde die FF Gloggnitz Stadt am 27.10.2015 zu einer Autobahn Menschenrettung (Unfall mit eingeklemmter Person) auf die Semmering Schnellstraße (S6) Richtung Wien, kurz vor der Abfahrt Neunkirchen alarmiert. Näheres war zunächst nicht bekannt.

Auf der Anfahrt zur Unfallstelle wurden die Einsatzkräfte über Funk darüber in Kenntnis gesetzt, dass laut ersteintreffenden Rettungsdienst keine Menschenrettung erforderlich sei und der Lenker bereits aus dem Fahrzeug befreit ist.
Ein 18-jähriger Lenker warmit seinem VW Passat (Salzburger Kennzeichen "JO" – St. Johann im Pongau) auf Höhe Baukilometer 6 von der Fahrbahn abgekommen, in den Straßengraben bzw. die Böschung entlang geschlittert. Dabei prallte das Fahrzeug gegen einen betonierten Abwasserschacht, wodurch der Kanaldeckel herausgerissen wurde. Der schwer beschädigte Pkw kam folglich entgegen der Fahrtrichtung im Straßengraben zum Stillstand. Der Lenker wurde mit leichten Verletzungen vom RK Gloggnitz ins Landesklinikum Neunkirchen gebracht.
Nach der Absicherung der Unfallstelle und der polizeilichen Freigabe wurde der Unfallwagen von der FF Gloggnitz Stadt mittels "Last" geborgen und verbracht. Da sich die Einsatztätigkeiten auf den Pannenstreifen beschränkten, kam es im Frühverkehr zu keinen Behinderungen.

Freiw. Feuerwehr Gloggnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.