Stmk: Nach Verkehrsunfall entflohenes Pferd auf Autobahn

GRAZ (STMK): Ein Großaufgebot an Einsatzkräften war, am 31. Oktober 2015, kurz nach 15 Uhr auf der Autobahn A2 zwischen Graz-Ost und Abfahrt Flughafen Graz/Feldkirchen gefordert. Zwei Richtung Klagenfurt fahrende Pkw, einer davon mit einem Pferd beladenen Anhänger, kollidierten.

Dabei wurde der Pferdeanhänger beschädigt und der junge Hengst entkam. Die Berufsfeuerwehr Graz war mit 12 Mann und drei Fahrzeugen unter Einsatzleitung von BD Johann Kirnich im Einsatz. Beim Eintreffen an der Unfallstelle war eine Sperre der betroffenen Fahrspur bereits aufrecht und die Insassen der verunfallten Pkw wurden vom ÖRK versorgt.

Während ein Teil der Einsatzmannschaft in Zusammenarbeit mit der FF Raaba Sicherungsmaßnahmen an den Unfallfahrzeugen durchführten, machte sich die restliche Mannschaft auf die Suche nach dem entflohenen Tier. Das verschreckte Pferd irrte bereits mehrere hundert Meter von der Unfallstelle entfernt auf der A2 umher.

Aus Sicherheitsgründen für Mensch und Tier wurde eine sofortige Sperre der Gegenfahrbahn eingeleitet. Mit Hilfe von Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr sowie der Polizei wurde der Bewegungsradius des Tieres eingeschränkt. Anschließend  konnte in Zusammenarbeit zwischen der Berufsfeuerwehr Graz, der FF Raaba, der Polizei, dem Besitzer des Tieres, sowie  einen angeforderten Tierarzt das Pferd beruhigt und nach mehreren Anläufen eingefangen und in Sicherheit gebracht werden.

BF Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.