Bayern: Kleiner Brand (eines Tischrechners) verursacht Schaden von 50.000 Euro

MÜNCHEN (BAYERN): Der Brand einer kleinen Tischrechner führte zu Mittag des 10. Dezember 2015 in München zu einem Schaden von mindestens 50.000€. Bei Ankunft der Einsatzkräfte war das Bürogebäude bereits evakuiert und alle Mitarbeiter hatten sich in Sicherheit gebracht. Aus einem Fenster im ersten Obergeschoss drang dichter schwarzer Rauch.

Sofort leiteten die Einsatzkräfte die Brandbekämpfung über das Treppenhaus ein. Ein weiterer Trupp kontrollierte das gesamte Gebäude auf Verrauchung. Die brennende Rechenmaschine führte zu einer solchen massiven Verrauchung, dass das komplette Büro in Mitleidenschaft gezogen und zerstört wurde. Nach abschließenden Entrauchungsmaßnahmen konnten die Mitarbeiter wieder zurück an ihren Arbeitsplatz.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.