Stmk: Speisen am Herd sorgten für Küchenbrand in Graz

GRAZ (STMK): Die Grazer Berufsfeuerwehr wurde um 10.44 Uhr des 10. Dezember 2015 zu einem Brand in die Josef-Pock-Straße alarmiert. Bei der Ankunft der Berufsfeuerwehr drang bereits dichter Rauch aus einem der Fenster.

Brandursache war vermutlich eine auf dem Herd vergessene Speise. Die Mieterin versuchte noch vergeblich den Brand mit einer Decke selber zu löschen, was jedoch durch die bereits hohen Temperaturen nicht mehr gelang. Sie musste sich selber in Sicherheit bringen und verständigte über den Notruf die Einsatzkräfte. Die Mieterin handelte beim Verlassen des Brandraumes vollkommen richtig und schloss die  Türe zum Brandraum wieder. So breitete sich auch kein Rauch im Stiegenhaus aus und gefährdete somit auch keine anderen Bewohner.

Die  Berufsfeuerwehr konnte den Brand schnell mit einem C-Rohr unter Atemschutz löschen und dadurch eine weitere Brandausbreitung verhindern. Die Wohnung wurde im Anschluss mit einem Hochleistungslüfter entraucht und es wurden umfangreiche Sicherungsarbeiten durchgeführt.

Um eine Rauchgasvergiftung auszuschließen bzw. notfalls zu behandeln, wurde die Mieterin mit dem ÖRK in das LKH Graz eingeliefert. Die Berufsfeuerwehr stand unter der Einsatzleitung von Brandrat Dipl.-Ing. Gerald Wonner mit fünf Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz.  Der Schaden wird auf  € 30.000,- geschätzt.

Berufsfeuerwehr Graz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.