Oö: Überhitztes Fett verursacht Brand in Küche

GARSTEN (OÖ): Am 17. Februar 2016 wurden die Feuerwehren der Gemeinde Garsten um 22:30 Uhr zu einem Küchenbrand in die Buchholzstraße alarmiert. Überhitztes Fett war die Brandursache.

Als die Hausbesitzerin den Brandgeruch war nahm, eilte Sie sofort in die Küche. Aus dem Topf schlugen bereits Flammen und hatten den Dunstabzug, die Küchenschränke, sowie Dekorationsgegenstände in Brand gesetzt. Sie alarmierte sofort die Feuerwehr, nahm den brennenden Topf mit Tüchern und beförderte diesen ins Freie.

Dabei zog Sie sich jedoch Verbrennungen an den Händen zu. Die Frau wurde vom Roten Kreuz versorgt und in das Landeskrankenhaus Steyr eingeliefert. Der Brand konnte von einem Atemschutztrupp mittels einem Handfeuerlöscher rasch gelöscht werden. Jedoch war die Küche und die angrenzenden Wohnräume stark verraucht. Das gesamte Haus wurde mittels Hochleistungslüfter vom Rauch befreit. Mit der Wärmebildkamera wurden noch mehrere Glutnester lokalisiert und abgelöscht.

Es waren die Feuerwehren Garsten, Sand, Saaß, Schwaming und Oberdambach alarmiert.

Freiw. Feuerwehr Garsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.