Oö: FF Schwertberg leistete 2015 137 Einsätze und leidet an Platznot

SCHWERTBERG (OÖ): Eine eindrucksvolle Bilanz konnte die Feuerwehr Schwertberg bei der 142. Jahresvollversammlung ziehen. Insgesamt wurden 2015 in 950 ehrenamtlichen Stunden 137 Einsätze abgearbeitet. Dabei steigen die Herausforderungen an die Mannschaft ständig an, da die zumeist technischen Einsätze immer umfangreicher und komplexer werden.

Die diesjährige Jahresvollversammlung fand am Samstag den 27. Februar im Gasthaus Geirhofer statt, wo wir gemeinsam auf ein umfangreiches Einsatzjahr zurückblickten. Die 137 Einsätze im Jahr 2015 teilten sich auf 24 Brandeinsätze sowie 113 technische Einsätze auf.
Um diese Alarmierungen reibungslos zu bewältigen, wurden 7500 Stunden in Ausbildung und Schulung von den freiwilligen Frauen und Männer investiert. Zusätzlich wurden an der Landesfeuerwehrschule 13 Lehrgänge erfolgreich absolviert.
Neben zahlreichen Beförderungen und Ehrungen wurde im Rahmen der Vollversammlung an 31. verdiente Kameraden die Erinnerungsmedaillen für den Einsatz beim Hochwasser 2013 überreicht. Bürgermeister Mag. Max Oberleitner bedankte sich bei jeden Einzelnen sehr herzlich für den unermüdlichen Einsatz der Feuerwehr, welcher bei dieser Katastrophe geleistet wurde.
Ein besonderer Dank der Feuerwehr Schwertberg galt auch der Fam. Eder, die der Wehr seit Jahren mit der Leihgabe eines Staplers unterstützt und zusätzlich in Zukunft dem Löschfahrzeug einen Unterstellplatz kostenlos zur Verfügung stellt, da die FF Schwertberg selbst die Kapazitätsgrenzen des Feuerwehrhauses erreicht hat.

Freiw. Feuerwehr Schwertberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.