Oö: Feuerwehren spritzten in Steyr um die Wette

STEYR (OÖ): Jede hundertstel Sekunde zählt. ‘Wasser marsch hieß es beim Naßbewerb der Feuerwehr Steyr bei strahlendem Sonnenschein.

Perfekte Bewerbsverhältnisse fand am Samstag, 7. Mai 2016, der 29. Brandrat Mörtenhuber Gedächtnis Nassbewerb der Feuerwehren der Stadt Steyr statt. 16 Bewerbsgruppen gingen an den Start und stellten sich unter den strengen Blicken des Bewerterteams aus Perg dem Wettlauf gegen die Zeit.

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Thomas Schurz konnte neben den 16 Gruppen und den Festgästen einige Ehrengäste zur Siegerehrung des Nassbewerbes 2016 begrüßen.
Den schnellsten Löschangriff (42.20) an diesen Tag zeigte die Gruppe 1 des Löschzug 3 Gleink mit ihren Kommandanten E-OBR Rudolf Schrottenholzer. Die somit auch dem Wanderpokal für ein Jahr ihr eigen nennen dürfen.

Sieger Nassbewerb in der Wertung A

  1. Löschzug (Gleink) 3 – 1    
  2. Löschzug (Münichholz) 5-2      
  3. Löschzug (Münichholz) 5-1     

      
Sieger Nassbewerb in der Wertung B (Gruppe Alterspunkte)

  1. BMW-Motoren
  2. Löschzug 5 (Münichholz)
  3. Löschzug 4 (Christkindl)

Kombination
1  Löschzug 5 (Münichholz)
2 BMW-Motoren    
3  Löschzug 3 (Gleink)

Das erste Depotfest des Löschzuges 1 bot einen herrlichen Ausklang des Bewerbs.

Freiw. Feuerwehr Steyr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.