Stmk: Verletzte Person bei Absturz eines Rasentraktors in Kitzeck

KITZECK (STMK): Um 12:42 Uhr wurde die FF Fresing – Kitzeck zu einer Rasentraktorbergung in die KG Brudersegg – Ortsteil Altenberg (Gemeinde Kitzeck im Sausal) von der Bereichsalarmzentrale Leibnitz alarmiert. Innerhalb von 5 Min. konnten LFB-A und MTF mit insgesamt sieben Mann zur Fahrzeugbergung abrücken, fünf Mann blieben als Bereitschaft im Feuerwehrhaus.

mehr lesen ...

Oö: Autolenkerin bei Kollision mit Lkw in St. Ulrich bei Steyr verletzt

ST. ULRICH BEI STEYR (OÖ): Um 10:08 Uhr wurde der technische Zug und der Löschzug 1 der FF Steyr am 30. Mai 2016 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B 115, der Eisenbundesstraße, zwischen Steyr und der Kraftwerkkreuzung in St. Ulrich alarmiert. Umgehend rückte der technische Zug mit VRF und SRF, der Löschzug 1 mit ULF 2000/500 zur Unfallstelle aus.

mehr lesen ...

Nö: Blaulichtorganisationen zeigen Herz → ein Heartmob

MÖDLING / WIENER NEUDORF (NÖ): Im Rahmen der Rotkreuz-Kampagne „Aus Liebe zum Menschen“ wurde dazu aufgerufen, den Einsatz im Namen der Menschlichkeit in Form eines „HEARTMOBS“ sichtbar zu machen. Am 26. Mai 2016 folgten Mitglieder von gleich vier Einsatzorganisationen diesem Aufruf und versammelten sich vor dem Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf:

mehr lesen ...

Oö: Verkehrsteilnehmer holt Autolenker aus nach Unfall in Bad Ischl brennendem Fahrzeug

BAD ISCHL (OÖ): Nach den zahlreichen Überflutungseinsätzen am Samstagabend läuteten um 09:46 Uhr des 30. Mai 2016 die Funkmeldeempfänger der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Ischl und Mitterweißenbach. Auf der B145, der Salzkammergut Bundesstraße, in Mitterweißenbach, Höhe Abzweigung ins Weißenbachtal, wurde man zu einem KFZ-Brand gerufen.

mehr lesen ...

Deutschland: Feuerwehrmann stirbt bei Personenrettung nach heftigem Unwetter in Schwäbisch Gmünd

SCHWÄBISCH GMÜND (DEUTSCHLAND): In Schwäbisch Gmünd lief am Sonntagabend, 29. Mai 2016, im Zuge des heftigen Unwetters die Bahnunterführung ins Taubental nahezu vollständig mit Wasser voll. Von Zeugen wurde beobachtet, dass eine männliche Person in dieser Unterführung in einen verdohlten Schacht eingesogen wurde, sich nicht selbst befreien konnte und aus der Sicht der Zeugen verschwand.

mehr lesen ...

Bayern: Dieser Weltrekord gehört München → Parade mit über 430 Einsatzfahrzeugen

MÜNCHEN (BAYERN): „So viele rote Autos auf der Leopold- und Ludwigstraße gab es noch nie – und auch weltweit ist das seit dem heutigen Tag – 29. Mai 2016 – die größte Anzahl an Feuerwehr- und Einsatzautos, die es je bei einer Parade gegeben hat,“ schwärmt Rupert Saller der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr München (FFM).

mehr lesen ...