Bayern: Feuerwehreinsatz bei Gasaustritt in Augsburg

AUGSBURG (BAYERN): Gegen 22.20 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Augsburg am 14. September 2016 zu einem Gasaustritt in die Jakobervorstadt gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte in einem Betrieb am Leonhardsberg machten bereits mehrere Personen auf sich aufmerksam und beklagten Hustenreiz sowie ein Kratzen im Hals.

Die Feuerwehr erkundete die Einsatzstelle großräumig und stellte eine ausgelöste Berieselungsanlage in einem Chlorgaslager des Betriebes fest. Eine Messzelle in dem Chlorgaslager hatte dort ohne ersichtlichen Grund angeschlagen und somit die Berieselung zum Niederschlagen der Dämpfe in Gang gesetzt. Die Feuerwehr führte Messungen durch, die aber keine erhöhten Chlorwerte ergaben. Die betroffenen Personen wurden vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst und Notarzt untersucht und konnten nach ambulanter Behandlung noch vor Ort entlassen werden.

Zeitgleich wurden die Einsatzkräfte der Feuerwache Süd sowie die Freiwillige Feuerwehr Haunstetten zu einem vermeintlichen Brand nach Haunstetten alarmiert. Dieser Brand stellte sich aber als brennende Kerze heraus.

Berufsfeuerwehr Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.