Stmk: Grundausbildung 2016 des Bereichsfeuerwehrverbandes Judenburg

JUDENBURG (STMK): Eine zufriedene Bilanz darf das Bereichsausbildungsteam, bestehend aus Oberbrandinspektor Christoph Quinz, Oberbrandinspektor Arnold Lechner und Brandmeister des Fachdienstes Markus Nußbaummüller, über die diesjährige Grundausbildung ziehen.

Nach der Praxismodulabnahme in den einzelnen Abschnitten, setzte sich die Basisausbildung in Zeltweg fort. Insgesamt 29 Frauen und Männer aus dreizehn Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes Judenburg nahmen an dem diesjährigen Grundkurs teil.
 Die drei Hauptverantwortlichen wurden von zahlreichen Gastreferenten aus den Feuerwehren Fohnsdorf, Judenburg, Zeltweg, Obdach und Götzendorf tatkräftig unterstützt. Gemeinsam lehrte man den Grundkursteilnehmern die verschiedensten, grundlegenden Fertigkeiten im Feuerwehrdienst, darunter zählen Brand- und Löschlehre, Entstehungsbrandbekämpfung, technische Hilfeleistung, Knotenkunde, Rettungsgeräte, Strahlrohrtechniken, Landesfeuerwehrgesetz sowie Brandbekämpfung mit Schaum, um nur einige zu nennen.

Der Abschluss der diesjährigen Basisausbildung bildete die Einsatzübung, die von allen fast fehlerfrei und zügig bewältigt wurde. Dabei galt es verschiedenste Szenarien zu erfüllen, wie einen Fahrzeugbrand mit Schaum zu bekämpfen, einen Holzstapelbrand zu löschen, einen Lkw mittels Greifzug zu bergen und eine Wasserversorgung herzustellen.
Im Anschluss fand die schriftliche Erfolgskontrolle, im Beisein des Judenburger Bereichsfeuerwehrkommandanten Oberbrandrat Harald Schaden statt. Dabei muss jeder einzelne der Prüflinge mindestens 35 von 50 Fragen richtig beantworten, um die Ausbildung positiv zu bestehen.

Am Sonntagnachmittag durfte schließlich die weiße Fahne gehisst werden, alle angetretene Kameradinnen und Kameraden bestanden die Prüfung mit Bravour.
Bei der Schlussbesprechung erwähnte Oberbrandrat Schaden, dass mit Bestehen des Grundkurses der Grundstein eines von laufenden Aus- und Weiterbildungen geprägten Feuerwehrlebens, gelegt worden ist.

Bereichsfeuerwehrverband Judenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.