Oö: Verkehrsunfall mit gemeldetem Fahrzeugbrand in Ebensee

Am Samstagabend, dem 22.10.2016, wurden die FF Ebensee und FF Roith um 21:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person (Pkw brennt) alarmiert.

Beim Eintreffen der beiden Feuerwehren stellte sich heraus, dass sich der Fahrzeuginsasse bereits selbst befreien konnte die Rauchentwicklung vom zerstörten Motor ausging. Aus unbekannter Ursache kam das Fahrzeug ins Schleudern, touchierte erst einen Baum und anschließend die Verkehrsleitblanke. Die Kameraden der Feuerwehr Ebensee und Roith banden die auslaufenden Betriebsmittel. Weiters säuberten Sie die Verkehrsflächen und halfen beim abtransport des verunfallten Pkw.

Die Feuerwehr Ebensee stand mit RLF-A 2000, TLF-A 4000, KRF-S und dem KDO im Einsatz. Die Feuerwehr Roith war mit TLF-A 2000 und dem LFB-A2 im Einsatz. Weiters waren zwei Sektorstreifen der Polizei und das Rote Kreuz und der Notarzt vorort. Einsatzende: 23:38 Uhr.

Freiw. Feuerwehr Ebensee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.