Stmk: Große Rettungsöffnung nach Unfall in Fürstenfeld geschaffen

FÜRSTENFELD (STMK): Ein PKW-Lenker dürfte am Vormittag des 25. Oktober 2016 beim Abbiegen von der L207 auf die B319 ein herannahendes Auto übersehen haben. Der Pkw wurde seitlich gerammt, worauf der Lenker im Fahrzeug eingeschlossen wurde.

Da nicht klar war, welche Verletzungen der Fahrer erlitten hatte, wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät eine große Seitenöffnung (sowohl die Fahrertür als auch die hintere Tür auf der Fahrerseite) durchgeführt und der Fahrer wurde mittels Spineboard und Rettungsboa (Schlinge zur raschen Rettung aus Fahrzeugen) gerettet und dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben. Anschließend wurde die Straße von den Unfallfahrzeugen frei gemacht, die B319 war während des Rettungseinsatzes erschwert passierbar.
Freiw. Feuerwehr Fürstenfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.