Oö: Brand in einem Gasthaus in Ungenach rasch unter Kontrolle gebracht

UNGENACH (OÖ): Acht Feuerwehren standen Sonntagabend, 30. Oktober 2016, bei einem Brand in einem Gasthaus in Ungenach (Bezirk Vöcklabruck) im Einsatz. Ein Großbrand konnte erfolgreich verhindert werden.

"Wir sind alarmiert worden zum Brand Wohnhaus. Wir haben dann schnell gewusst, das ist mitten im Ort das Gasthaus und sind dann gleich ausgerückt. Wir sind hinaufgegangen, es haben bereits zwei Leute erste Löschhilfe geleistet. Es hat im Bereich der Decke geraucht. Es war nicht tragisch am Anfang, aber es ist immer stärker geworden. Man hat es dann in der Gaststube auch gleich gesehen, dass sich der Brand weiterentwickelt. Wir haben dann Alarmstufe 2 ausgelöst und weitere Einsatzkräfte alarmiert. Glücklicherweise hat das Gasthaus heute geschlossen gehabt, ansonsten wäre hier der ganze Ortsplatz voll mit Pkw. Wir haben den Boden aufgeschnitten, den Brand löschen können und haben furchtbares Glück gehabt, dass wir es so schnell erwischt haben," berichtet Stefan Glück, Einsatzleiter der Feuerwehr Ungenach. Verletzt wurde niemand.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.