Oö: Brennendes Isoliermaterial im Zubau des Bundesschulzentrums in Bad Leonfelden

BAD LEONFELDEN (OÖ): Zu einem Brand im neuen Zubau des Bundesschulzentrum in Bad Leonfelden wurden alle fünf Feuerwehren des Plflichtbereiches Bad Leonfelden am 30. November 2016 alarmiert. Im Zu-Neubau des Borg Bad Leonfelden ist nach Flämmarbeiten in einer Zwischenwand Isoliermaterial in Brand geraten.

Der Glimmbrand wurde durch den raschen Einsatz der Feuerwehren gelöscht und das Gebäude durch den Einsatz eines Hochleistungslüfters rauchfrei gemacht. Nach der Kontrolle mit der Wärmebildkamera auf eventuell versteckte Glutnester konnten die alarmierten Feuerwehren, die mit Atemschutz-Trupps in Bereitschaft standen, wieder einrücken. Es waren keine Menschen in Gefahr, da sich der betroffene Brandabschnitt im Neu-Zubau befand.

Im Einsatz standen: FF Bad Leonfelden, FF Dietrichschlag, FF Laimbach, FF Stiftung und FF Weigetschlag.

Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.